FANDOM


Boris Aljinovic und Felix Stark.jpg

Boris Aljinovic und Felix Stark

Boris Aljinovic wurde 1967 in Berlin geboren. Wenn er nicht Schauspieler geworden wäre, würde er als Comiczeichner arbeiten – doch dann entschied er sich, 1991 bis 1995 an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin zu studieren.

2004 drehte Boris Aljinovic Otto Waalkes’ Kinokomödie "Sieben Zwerge – Männer allein im Wald", 2006 die Fortsetzung "Sieben Zwerge – Der Wald ist nicht genug" .

Außerdem stand er 2005 für Till Endemanns Fernsehfilm "Kometen" vor der Kamera.

2004 spielte Boris Aljinovic einen fiktiven Agenten im Historiendrama "Demokratie" von Michael Frayn im Renaissance-Theater Berlin.

Unter der Regie von Tatjana Brandrup drehte er ebenfalls 2004 den Fernsehfilm „Kaukasischer Coup“.

Gern übernimmt Boris Aljinovic gemeinsame Engagements mit seiner Frau, der Schauspielerin Antje Westermann. Wie 1998 im Kinofilm "Der Strand von Trouville" (Regie: Michael Hoffmann).

Boris Aljinovic steht im Berliner Renaissance -Theater in dieser Spielzeit mit dem "Karneval der Tiere" auf der Bühne und spielt in der Wiederaufnahme des Stückes"Alte Freunde" von Maria Goos den koksenden Anwalt Tom.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki